Unterwegs auf dem Meraner Höhenweg

Einleitung

Als ein Freund von Südtirol erwanderte ich in der Zeit vom 8. bis 13. Juli 2013 mit den vier Neulingen Gudrun, Bernd, Doris und Herbert den Meraner Höhenweg.

Der etwa 100 km lange Wanderweg wird als eine der schönsten Querungen im gesamten Alpenraum bezeichnet und ist in sechs Tagen zu schaffen. Er verläuft durchschnittlich in 1.400 Meter Höhe und berührt fünf Täler. Sein tiefster Punkt liegt bei 820 m und am höchsten Punkt sind 2.895 m zu überschreiten.

Als Rundweg um die Texelgruppe bietet er die einzigartige Gelegenheit, die Vielfalt der Gebirgswelt zu erleben. Erforderlich sind Trittsicherheit und eine gute Kondition!

Bereits im Februar hatte ich die Teilstrecken ausgearbeitet und schöne Unterkünfte gebucht. Dann war es endlich soweit. Nach der Anfahrt über 600 km trafen wir uns in der schönen Pension „Firn“ im kleinen Bergdorf Pfelders (1.622 m), das direkt am Höhenweg liegt.

Etappenplan

Wandergruppe Graus vor der Pension Firm in Pfelders. (Foto: Hans Graus)

Endlich ist es soweit! Bevor es los geht machen wir noch ein Gruppenfoto in Pfelders. Das Wetter meint es gut mit uns und alle freuen sich schon auf die gemeinsame Wandertour.

Text und Fotos von Hans Graus. Die Verwendung erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Autors.

Berichte und Texte von Gastautoren geben nicht notwendigerweise die Meinung des Medieninhabers wieder.

Bergnotruf Tel. Nr.: 118

Dein Bericht über den Meraner Höhenweg auf dieser Webseite

Gib Deine Erfahrungen, Ratschläge und Tipps für den Meraner Höhenweg an unsere Leser weiter.

Sende Deinen Wanderbericht an hoehenweg@meran.info.

Wanderkarte WK S8

Freytag und Berndt Wanderkarte WK S2: Vinschgau - Ötztaler Alpen

Freytag & Berndt Wanderkarte für den Vinschgau und die Ötztaler Alpen westlich von Meran im Maßstab 1:50000.