Sechster Tag

Gipfel der Mutspitze (2.294 m) in der Texelgruppe (Foto: Gerwin).

Leider herrschte auf der Mutspitze kein so gutes Wetter.

Kurz nach 08:00 sind wir auf dem Bockersteig aufgestiegen. Wir mußten uns dann für eine der 3 Varianten entscheiden:

  • direkt über die Taufenscharte zur Leiteralm absteigen,
  • zuerst Richtung Mutkopf, dann zur Mutspitze aufsteigen und über die Taufenscharte zur Leiteralm absteigen oder
  • über Mutkopf zu den Muthöfen absteigen und über den südlichen Meraner Höhenweg zur Leiteralm wandern.

Wir haben uns für die 2. Variante entschieden und der Aufstieg zur Mutspitze war gleichmäßig und problemlos. Wegen einer nahenden Wetterverschlechterung haben wir die Pause oben leider verkürzen müssen.

Der Weg vom Gipfel war für mich anfangs schwierig im Abstieg. Ab der Taufenscharte (2318 m) gab es auch kurzen Nieselregen (Anorak).

Um 12:00 begannen wir den Abstieges von der Scharte zur Leiteralm. Als Gehzeit ist 1h 20' angegeben. Eleonore war in 47' an der Leiteralm, ich habe 1h 30' gebraucht.

Gasthaus Leiteralm am Meraner Höhenweg (Foto: Gerwin).

Die Leiteralm war Start- und Endpunkt unserer Wanderung am Meraner Höhenweg und in der Texelgruppe.

An der Leiteralm schloß sich um 13:45 der Kreis. Wir haben uns eine längere Pause bei Knödel, Kaiserschmarrn und Bier gegönnt. Nach dem Rückblick auf den Gipfel der Mutspitze — da waren wir noch um 11:00 - begann der Abstieg auf dem Fahrweg um 15:30.

Nach der Ankunft im Haus Gilli: „Ja schön, da sind die müden Wanderer“. Wir hatten keinen Muskelkater, keine Erkältung und deswegen habe ich die müden Wanderer anderswo gesucht. Wir waren nur zufrieden.

Nach der Körperpflege und mit neuer Wäsche aus dem Auto haben wir den Abend auf der Terasse eines guten Restaurants 800 m oberhalb von Meran ausklingen lassen.

Siebenter Tag

Nach sehr gutem Frühstück sind wir ins Hotel Koflerhof gefahren und haben es uns mit Sauna, Massage und Topmenü gut gehen lassen und schon die nächste Mehrtagestour für 2012 geplant. Es wird dabei in die Ötztaleralpen zur Hildesheimerhütte und Siegerlandhütte gehen.

Text und Fotos von Eleonore und Gerwin. Die Verwendung erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Autors.

Berichte und Texte von Gastautoren geben nicht notwendigerweise die Meinung des Medieninhabers wieder.

Bergnotruf Tel. Nr.: 118

Dein Bericht über den Meraner Höhenweg auf dieser Webseite

Gib Deine Erfahrungen, Ratschläge und Tipps für den Meraner Höhenweg an unsere Leser weiter.

Sende Deinen Wanderbericht an hoehenweg@meran.info.

Wanderkarte Passeiertal

Kompass Wanderkarte WK 044: Passeiertal

Kompass Wanderkarte für das Passeiertal: Texelgruppe, Sarntaler Alpen und Stubaier Alpen im Maßstab 1:25000.